Skip to main content

Corona

Sicher ist, dass nichts sicher ist…

Das Corona-Virus verbreitet sich und macht es zunehmend schwierig zu planen. Das ist auch bei uns so, und die Verunsicherung ist groß, bei Kunden wie bei Mitarbeitern. Miteinander zu reden hilft!

So gehen wir derzeit mit der Situation um:

  • Es bestehen Stand heute (07.04.) keine Corona-Infektionen in unserem Betrieb, von denen unser Arbeitsablauf betroffen ist. Solange das so bleibt, arbeiten wir unter Beachtung der Experten-Empfehlungen normal weiter.
  • Alle Mitarbeiter – drinnen wie draußen – sind in den empfohlenen Hygienemaßnahmen unterwiesen. Desinfektionsmittel zur Hand- und Oberflächenhygiene stehen reichlich zur Verfügung – auch für Kunden, die zu Terminen zu uns kommen.
  • Wir arbeiten an der frischen Luft; das macht es etwas leichter und reduziert die Ansteckungsgefahr. Sollten Mitarbeiter von uns Ihr Haus betreten, z. B. zur Toilettenbenutzung, sind sie angewiesen, besonders auf Hygiene zu achten.
  • Alle Mitarbeiter sind angewiesen, bei der Arbeit und im Kundenkontakt den empfohlenen Abstand einzuhalten und aufs Händeschütteln vorerst zu verzichten. Stattdessen: Bitte lächeln!
  • Im Büro minimieren wir das Ansteckungsrisiko durch Abstand, verschiedene Pausenzeiten und das Durchführen von Besprechungen via Telefon/Skype.
  • Für Kundentermine steht ein separater, großer Besprechungsraum zur Verfügung, bei dem der nötige Sicherheitsabstand zwischen allen Anwesenden problemlos eingehalten werden kann. Auch hier gilt für die Begrüßung derzeit: Lächeln statt Händeschütteln!

 

Trotz aller Vorsichtsmaßnahmen ist es jedoch jederzeit möglich, dass auch bei uns Verdachtsfälle oder Corona-Erkrankungen auftreten, die unsere Arbeitsabläufe beeinflussen. Sollte das der Fall sein, kann es zu Verschiebungen im Zeitplan oder sogar zum vorübergehenden Arbeitsstopp auf den Baustellen kommen.

In diesem Fall bitten wir Sie um zwei Dinge:

  1. Lassen Sie uns reden! Wir tauschen uns im Fall der Fälle so schnell und so transparent wie möglich mit Ihnen aus. Und wir bitten Sie, dasselbe zu tun, wenn Unsicherheiten auftauchen oder Erkrankungen in Ihrem Haushalt auftauchen.
  2. Es braucht Geduld… Falls sich unser Arbeitsplan verschiebt, wird das auch weit über das Abklingen der Infektionswelle hinaus spürbar sein. Starttermine für Baustellen werden neu terminiert werden müssen, bis wir Begonnenes fertig gestellt haben. Geduld und Verständnis für die Situation werden dann wichtig sein. Und wieder gilt: Lassen Sie uns reden!

Wir hoffen, dass wir alle nach einem turbulenten Frühjahr den Gartensommer dann wieder richtig genießen können. Bis dahin sitzen wir alle in einem Boot und werden das gemeinsam gut meistern!

Rufen Sie uns an, wenn Sie Fragen haben: 02933 98383-0

21.02.2020

Talentschmiede

Für die Besten aus NRW

Unser Azubi Constantin Cosack gehörte bei seiner Zwischenprüfung zu den Besten aus NRW und durfte dafür an der viertägigen Talentschmiede des GaLaBau-Verbands teilnehmen.

Die Talentschmiede ist eine außergewöhnliches Weiterbildungsangebot, bei dem die Teilnehmer Fachwissen erlangen können, das über die Ausbildungsinhalte hinausgeht.

Constantin durfte zum Beispiel aus einer Hubarbeitsbühne, die er selbst gesteuert hat, Golfbälle einlochen und mit Seilklettertechnik baumklettern. Wirklich cool, Glückwunsch dazu!

04.02.2020

Eine Woche Azubi-Winterschule

Zusammen lernt es sich besser als allein.

Natursteinverarbeitung, Vermessung, Stauden-, Boden- und Maschinenkunde, Gehölze und Fachrechnen – das waren die Themen, mit denen sich unsere Auszubildenden in dieser Woche intensiv beschäftigt haben. Der Spaßfaktor und gutes Essen kamen dabei auch nicht zu kurz. So läuft das mit dem Lernen! Super mitgemacht, Jungs!

21.12.2019

Weihnachtsfeier 2019

Gemeinsam arbeiten und gemeinsam feiern.

Unsere alljährliche Weihnachtsfeier findet immer in einem anderen der Stockumer Gasthöfe statt. In diesem Jahr sind wir bei Familie Kleiner zusammengekommen, wo wir sowohl mit köstlichem Essen als auch kühlen Getränken bestens versorgt wurden!

Unser Chef Friedrich nutzte die Gelegenheit, um auf das Jahr zurückzublicken. Im Rahmen der Feier wurden außerdem Birgit Holtz und Peter Hermann für ihren langjährigen Einsatz für den Betrieb geehrt. 25 Jahre (und mehr) sind eine lange Zeit, in der ihr viel für uns getan habt. Danke euch nochmal!

Es ist üblich, dass die neuen Auszubildenden einen kleinen Beitrag zur Weihnachtsfeier leisten. Aaron, Nico und Tim haben ein Gedicht für uns vorgetragen. Auch euch vielen Dank!

Es war ein schöner Ausklang unseres Arbeitsjahrs. Nun gönnen wir uns bis zum 6. Januar ein paar Tage Auszeit. Allen ein schönes Weihnachtsfest und alles Gute für 2020!

06.12.2019

Der Nikolaus war da!

…von Knecht Ruprecht keine Spur.

Auch in diesem Jahr haben wir uns anscheinend wieder gut betragen – der Nikolaus hat das jedenfalls so gesehen und uns Stutenkerle gebracht. Danke!

05.10.2019

3 Tage in Heidelberg

Unser Betriebsausflug 2019

Alle zwei Jahre gehen wir auf große Tour. In den letzten Jahren waren wir in Weimar, Amsterdam und Hamburg. Das Ziel in diesem Jahr: Heidelberg. 50 Kolleginnen und Kollegen machten sich am Freitagmorgen auf den Weg, um drei schöne Tage miteinander zu verbringen.

Heidelberg gilt zu Recht als eine der schönsten Städte Deutschlands. Das Schloss, die Altstadt, der Neckar – und vor allem die Kombination aus dem allen – machen die Stadt sehr idyllisch.

Klar, dass wir uns zu Fuß auf den Weg zum Schloss machten, um den Ausblick zu erleben. Eine Führung durch die Altstadt zum Thema „Henker, Hexen, Hübschlerinnen“ gab Einblick in die Geschichte der Stadt. Und eine Fahrt mit der solarbetriebenen Neckarsonne gehörte natürlich auch zum Programm.

Unsere Abende haben wir in geselliger Runde verbracht, unter anderem mit einer Brauereiführung in der Kulturbrauerei und anschließender Verköstigung.

16.08.2019

Azubi-Teamtag

Teamgeist gefragt!

„Was brauchen wir, um gut miteinander arbeiten zu können? Und wie meistern wir Herausforderungen gemeinsam?“  Diese Fragen haben sich unsere zehn Azubis zusammen mit ihrer Ausbilderin Caro und unserem Chef Friedrich bei ihrem Azubi-Teamtag gestellt. Das Team von Mosaik Sorpesee hatte dafür einige Herausforderungen vorbereitet, bei denen Teamwork gefragt war. Sieht so aus, dass ihr das super hinbekommen habt!

09.08.2019

Zeit für den Schubkarrenschein…

Willkommen im Team, Aaron, Nico und Tim!

Die erste Woche haben unsere neuen Azubis jetzt hinter sich. Eine gute Gelegenheit, um gemeinsam am Betriebshof zu grillen – und mal wieder einen Schubkarrenschein zu machen!

Was dabei passiert, kann man nicht beschreiben. Da muss man dabei gewesen sein… Großen Respekt vor eurer Leistung, liebe Azubis! Dass der eine oder andere dabei nass geworden ist, lag wohl eher nicht an der eigenen Geschicklichkeit… Auch unser Chef hat sich nicht lumpen lassen und seinen Schein erneuert.  Und fürs Nasswerden gabs dann zumindest eins der neuen Gärtner von Eden-Handtücher!

26.07.2019

Ausgezeichnet

als Top-Ausbildungsbetrieb!

Unsere Auszubildenden zu guten Landschaftsgärtnern zu machen und sie gut auf ihre Prüfungen vorzubereiten, liegt uns schon lange am Herzen. Als wir von der Initiative für Ausbildung gehört haben, war schnell klar, dass das genau das Richtige für uns ist. Albrecht Bühler, der die Initiative für Ausbildung ins Leben gerufen hat, hat daraufhin unseren Ausbildungsstandard genau unter die Lupe genommen – und sieht uns dazu berechtigt, das Siegel „Top-Ausbildungsbetrieb“ zu führen.

Großes Danke für dein Engagement, Ausbilderin Caro!

15.06.2019

Ein guter Grund zum Feiern

Das umgebaute Bürogebäude und der angrenzende Garten sind fertig!

Viele liebe Gäste haben sich auf den Weg gemacht, um an einem schönen Juniabend mit uns darauf anzustoßen, dass wir jetzt in neuen Räumlichkeiten arbeiten dürfen.

Ursprünglich fehlte uns ein Raum, in dem wir ungestört miteinander reden konnten – mit Kunden, im Team, mit Geschäftspartnern. Unsere Architektinnen Mechthild Clemens und Barbara Maas haben sich der Idee angenommen und „das große Ganze“ betrachtet. Dabei herausgekommen sind unter anderem ein ebenerdiger Zugang zum Bürogebäude, ein gemütlicher Besprechungsraum und strukturierte Büros mit angenehmen Arbeitsplätzen, die unsere Abläufe weiter verbessern.

Monsignore Konrad Schmidt hat die neuen Räumlichkeiten gesegnet. Im Anschluss wurden wir von Christian Wirth bestens mit leckerem Essen versorgt. Getränke waren ebenfalls reichlich vorhanden und das Wetter hat es gut mit uns gemeint – es war ein richtig schöner Abend im Kreis netter Menschen, den wir alle genossen haben. Danke dafür!

10.05.2019

Beim GaLaBau-Cup 2019

Ganz weit vorne.

Am 10. und 11. Mai fand der diesjährige Landschaftsgärtner-Cup NRW im Westfalenpark in Dortmund statt. 224 Auszubildende im Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau aus ganz NRW traten dort in Zweierteams gegeneinander an und konnten zeigen, was sie draufhaben.
Auch unsere Auszubildenden haben sich der Herausforderung gestellt und verschiedenste Aufgaben von der Pflanzenkunde über betriebswirtschaftliche Fragen bis hin zur Vermessung bewältigt. Außerdem haben sie ihr praktisches Geschick bewiesen: Sie haben gemauert, gepflastert, Rollrasen gelegt, gepflanzt… und das alles fachgerecht und unter Zeitdruck.
Wir freuen uns besonders mit unseren Auszubildenden Samuel Girhards und Paul Hanf, die es ins Finale geschafft haben. Am Ende habt ihr das Siegertreppchen haarscharf verfehlt – trotzdem wirklich starke Leistung!

Gärten des Jahres 2019

Wieder haben wir uns dem Vergleich mit unseren Mitbewerbern gestellt und am vom Callwey Verlag ausgeschrieben Wettbewerb „Gärten des Jahres“ teilgenommen. Und auch diesmal mit Erfolg: Zwei unserer drei eingereichten Projekte wurden unter die 50 schönsten Gärten des Jahres 2019 gewählt!

Das bestätigt uns, dass wir unserem Anspruch gerecht werden, Gärten zu einem „Grünen Wohnzimmer“ zu machen – perfekt angepasst an die Wünsche und Bedürfnisse der Menschen, die ihn nutzen und darin leben.

Ein EdGar für unseren Badegarten!

Und noch ein toller Erfolg für uns: Beim Wettbewerb aller „Gärtner von Eden“-Betriebe um die besten Gärten hat unser „Badevergnügen unter Platanen“ den beliebten EdGar-Preis erhalten!

Die unabhängige Fachjury hatte bei ihrer Vorauswahl unter anderem den Blick in die Landschaft über den Pool hinweg, die modernen und einfachen Materialien und die konsequente Linienführung des Gartens gelobt. Auch die Pflanzung mit den modernen Akzenten fand guten Anklang.

Das letzte Wort hatten jedoch die Genossenschaftsbetriebe der Gärtner von Eden-Betriebe selbst: Im großen Plenum der Frühjahrs-Tagung in Köln wurde unser Badegarten zum besten in der gleichnamigen Kategorie gewählt – und das Lob der Kollegen macht uns besonders stolz!

Wir bedanken uns bei dieser Gelegenheit noch einmal herzlich dafür und gratulieren allen beteiligten Mitarbeiten! Eine starke Leistung!!!

Viertbester aus ganz Deutschland

Respekt!

Während der Internationalen Gartenausstellung in Berlin wurde am 8. und 9. September 2017 der Bundesweite Landschaftsgärtner-Cup ausgetragen. Unser Auszubildender Dominik Schnelle (3. Lehrjahr) war schon beim Wettbewerb auf Landesebene im Mai unter den Besten und hatte sich für den Bundeswettbewerb in Berlin qualifiziert. Jetzt ist er dort zusammen mit Thomas Draek (Ferdinand Peun Garten- und Landschaftsbau aus Geldern) für NRW an den Start gegangen.

Die beiden haben – ebenso wie die 11 anderen Teams – an den beiden Tagen in rund 15 Stunden eine 4x4 m große Gartenanlage erstellt und dabei ihr Können in allen landschaftsgärtnerischen Bereichen unter Beweis gestellt: Von Bodenbearbeitung und Mauerbau über Teich- und Holzbau bis hin zur Bepflanzung.

Am Siegertreppchen sind Dominik und Thomas ganz knapp vorbeigeschrammt, aber ihre Leistung ist trotzdem beeindruckend. Viertbestes Team aus ganz Deutschland – das kann sich sehen lassen! Wir sind stolz auf dich, Dominik!